>> zurück

Aktuelles

Ein Vortrag am Puls der Zeit!

Hollabrunner Vorlesung

Es gibt wohl kaum jemanden, der sich in der letzten Zeit nicht mit dem Energiethema besch├Ąftigt hat, und so war die vergangene Hollabrunner Vorlesung wahrlich eine am Puls der Zeit.

DI Dr. Klaus Hebenstreit stellte seinen Vortrag unter den Titel ÔÇ×Energiekrise und Energiewende ÔÇô Wie schaffen wir das?ÔÇť und machte gleich zu Beginn deutlich, dass es sich dabei um ein Thema handelt, das uns alle betrifft, da das Problem nur gemeinsam gel├Âst werden kann.
In der Folge sprach der Energieexperte ├╝ber den Klimawandel als Treiber f├╝r die notwendige Energiewende, stellte die Klimaschutzma├čnahmen und Programme der EU vor und nannte die Ziele, die sich ├ľsterreich gesetzt hat.
Die Tatsache, dass wir jede Megawattstunde nehmen m├╝ssen, die sich uns bietet, lie├č ihn au├čerdem ├╝ber den Ausbau der erneuerbaren Energien, die Sicherung des Bestandes der Anlagen f├╝r erneuerbare Energien sowie die Notwendigkeit des Speicher- und Netzausbaus sprechen. Dabei betonte der fundierte Vortragende einmal mehr, dass wir uns alle als Teil der Energiezukunft sehen m├╝ssten.
Ein Hauptaugenmerk legte Hebenstreit auf das Thema der Speicherung von Energie, die einen der zentralen Aspekte im Zusammenhang mit der Energiewende darstellt.
Dar├╝ber hinaus erkl├Ąrte er, wie der Strompreis zustande kommt, und ging abschlie├čend auf die Versorgungssicherheit, ein m├Âgliches Blackout-Szenario sowie die Vorsorge ein.
Dass die Thematik auch eine durchaus emotionale ist, wurde in der anschlie├čenden Diskussion deutlich, in der die ├╝beraus interessierten und zahlreich erschienenen G├Ąste spannende Fragen stellten, die am Ende beim gem├╝tlichen Beisammensein und einem Glas Wein vertieft wurden.


>> Bild vergrößern

Im Bild: Die Organisatoren der Hollabrunner Vorlesungen, J├╝rgen Steinmair (l.) und Christian Kasper (r.), freuten sich ├╝ber den brandaktuellen Vortrag von Klaus Hebenstreit.