>> zurück

Aktuelles

Reihenhausanlage in Schrattenthal eröffnet!

Leistbarer Wohnraum

Die WAV realisiert aufgrund der stetigen Nachfrage laufend Wohnbauprojekte im Bezirk Hollabrunn.

Derzeit im Bau befinden sich z.B.: eine Wohn- und Reihenhausanlage in Peigarten, eine Reihenhausanlage in Göllersdorf, Kleinwetzdorf, Platt, Sitzendorf und Untermarkersdorf sowie eine Wohnhausanlage „Junges Wohnen“ in Sitzendorf und Wullersdorf.
Ein wichtiges Ziel der WAV ist es, auch in kleineren Orten und Städten leistbaren Wohnraum für Ihre Mitglieder zu schaffen. Dabei bedient sich die WAV – so weit als möglich – der tüchtigen heimischen Klein- und Mittelbetriebe, für die sie seit vielen Jahren ein großer und unverzichtbarer Auftraggeber geworden ist.
Am Mittwoch, den 16. August 2017 wurde die Reihenhausanlage der Stadtgemeinde Schrattenthal feierlich gesegnet und übergeben.
Geschäftsführer Manfred DAMBERGER begrüßte die zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unter ihnen Nationalratsabgeordnete Eva-Maria HIMMELBAUER, Bezirkshauptmann Hofrat Mag. Andreas STROBL, Bürgermeister Alfred SCHUSTER und zahlreiche Vertreter des Gemeinderates, der bauausführenden Firmen und natürlich die neuen Bewohnerinnen und Bewohner, sowie deren Gäste.
In Vertretung von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner hielt Landtagsabgeordneter Bgm. Richard HOGL die Festrede, ehe die Anlage von Kaplan Bruder Eduard SCHRETTER gesegnet wurde.
Musikalisch umrahmt wurde der Festakt von der Feuerwehrmusikkapelle Obermarkersdorf.
• 6 Doppelhäuser = 12 Einheiten
• in Miete mit Kaufoption
• zweigeschoßige Grundrissausführung
• Wohnnutzfläche 107 m²
• in Holzbauweise errichtet
• überdachte Terrasse mit großzügigem Eigengartenanteil
• Top 1-6: Carport und zusätzlicher PKW Stellplatz im Freien
• Top 7-12: 2 PKW Stellplätze im Freien
• Außenabstellraum/Fahrradabstellraum
• Heizung mittels Luftwasserwärmepumpe – Verteilung im Haus mit Fußbodenheizung
• Kontrollierte Wohnraumlüftung
• Photovoltaikanlage
• Barrierefreie Ausführung

• Planung: Architekt DI Friedrich Pluharz
• Gesamtbaukosten rund € 2,7 Millionen Euro
• Die Reihenhäuser werden vom Land NÖ im Rahmen der Wohnbauförderung sehr großzügig gefördert

>> Bild vergrößern

Im Bild v.l.n.r.: Friedrich Pluharz, Eva-Maria Himmelbauer, Emilian Bumba, Nino Waldhans, Luka Bumba, Denise Bumba, Alfred Schuster, Andreas Strobl, Manfred Damberger, Werner Grolly.