>> zurück

Aktuelles

Richard Hogl lud nochmals zur 50er–Feier!

Mit Vereinen, Familienangehörigen, Funktionärskolleginnen und...

Am Freitag, den 18. August 2017 lud Landtagsabgeordneter und Bürgermeister Richard HOGL nochmals zur Feier seines 50. Geburtstages ins Gasthaus Müll in Immendorf ein.

Rund 400 geladene Gäste, davon rund 50 Musikerinnen und Musiker vom Jugendmusikverein Wullersdorf unter der Leitung von Obfrau Bettina WANEK und Kapellmeisterin Verena LASSEL, bzw. aus vielen Kapellen des Bezirkes Hollabrunn unter Bezirkskapellmeister Fritz GROLLY jun., kamen um im Hof des Gasthauses das Geburtstagskind vom 30. Juli 1967 zu gratulieren.
Zu Beginn gab es eine Grußbotschaft via Video vom kurzfristig aufgrund seines Radunfalles abgesagten Gratulanten Landeshauptmann a.D. Dr. Erwin PRÖLL, wobei man auch eine Kurzfassung des Filmes von Christian ANDRE (Schwager von Richard Hogl) über den Bau und die Eröffnung des Kreisverkehres Wullersdorf mit LH Pröll sah. Den ganzen Film konnte man dann im Extrazimmer des Gasthauses Müll besichtigen.
Danach stellte sich nach Vorbereitung durch die Lebenspartnerin von Richard Hogl Maria KAPPE und dem Bezirkskapellmeister Johann PAUSACKERL die große Musikantenschar mit der Uraufführung des Marsches „Für Land und Leute“ ein, welcher vom Bezirkskapellmeister Pausackerl komponiert wurde, dem Mandatar und Wullersdorferf Bürgermeister Richard Hogl gewidmet ist, und seine Charakterzüge (Lebensfroh, streng in der Durchsetzung und harmonisch im Umgang mit Menschen) musikalisch darstellt. Die Partitur bekam das wirklich überraschte Geburtstagskind geschenkt – der Marsch kam bei der Besucherschar durchwegs gut an, und wurde zum Dirigentenstab des Jubilars nochmals wiederholt. Außerdem dankte der NÖ. Blasmusikverband – Bezirksgruppe Hollabrunn ihrem Richard mit der „Fördernadel in Silber“.
Danach gratulierten zahlreiche Vertreterinnen und Vertreter der verschiedensten Organisationen, an der Spitze mit Landesrat Mag. Karl WILFING in Vertretung von Landeshauptfrau Mag. Johanna Mikl-Leitner, dem Obmann des Niederösterreichschen Bauernbundes und Kammerpräsidenten Abg.z.NR ÖkR Ing. Hermann SCHULTES, die Präsidentin des Hilfswerkes LAbg. KommR Michaela HINTERHOLZER, dem Vizepräsidenten des NÖ. Gemeindebundes und stellvertretenden Klubobmann der ÖVP – Niederösterreich im NÖ. Landtag LAbg. ÖkR Karl MOSER, bis hin zur stellvertretenden ÖVP – Bezirksparteiobfrau Abg.z.NR Eva-Maria HIMMELBAUER, Bezirkshauptmann Hofrat Mag. Andreas STROBL und der Vizebürgermeisterin von Wullersdorf Annemarie MAURER.
Hogl erhielt aus den Händen vom Kommandanten der Freiwilligen Feuerwehr Immendorf unter Kommandant OBI Wolfgang THÜRR eine Florianistatue, aus den Händen von Jagdleiter Franz SCHLEINZER und zu den Klängen der Jagdhornbläsergruppe Buchberg unter Hornmeister Erwin ECKER eine Schießscheibe der Jagdgesellschaft Immendorf, sowie aus den Händen des Österreichischen Kameradschaftsbundes Hauptbezirk Hollabrunn mit Hauptbezirksobmann Franz SCHROLMBERGER und dem Obmann des Ortsverbandes Immendorf Reg.Rat Herbert RUZICKA eine Gratulationsurkunde, sowie das Landesehrenkreuz in Gold.
Weiters zeichnete man Hogl mit „Dank und Anerkennung“ seitens des NÖ. Bauernbundes, mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Volkspartei Niederösterreich und dem Silbernen Ehrenzeichen des NÖ. Gemeindebundes aus.
Für die Gesamtorganisation und Moderation zeichnete ÖVP – Bezirksgeschäftsführer Johann GSCHWINDL verantwortlich.
Bei Speis und Trank, sowie noch einigen Überraschungen feierte die illustre Runde das Geburtstagskind bis in die frühen Morgenstunden.

>> Bild vergrößern

Im Bild oben v.l.n.r.: Ewald Bussek, Marianne Lembacher, Manfred Marihart, Eva-Maria Himmelbauer, Alfred Babinsky, Friedrich Schechtner, Maria Kappe, Richard Hogl, P. Michael Fritz, Karl Wilfing, Leopold Krammer, Josef Kaltenböck, Gerlinde Melik, Heribert Donnerbauer, Rosemarie Bauer, Stefan Lang. Fotos: ANDREAS HESKE

>> Bild vergrößern
>> Bild vergrößern