>> zurück

Aktuelles

Salut, St. Malo!

Sprachreise der 7B nach Frankreich

Noch in der Morgendämmerung machten sich die Schüler/innen der 7B des BG/BRG Hollabrunn am dritten Schultag auf den Weg zur Sprachreise nach Frankreich, begleitet von ihrer Französischlehrerin Mag. Renate Semmelmayer und ihrem Lateinlehrer Mag. Robert Berger.

Nach der Landung in Paris ging es per Bus nach einem Zwischenstopp in Rouen mit seiner berühmten Kathedrale in die Bretagne nach St. Malo, wo die Schüler/innen schon von ihren Gastfamilien zu einem französischen Abendessen erwartet wurden.
Spätestens ab jetzt galt es, Französisch zu sprechen. Im täglichen Unterricht mit den Sprachlehrern Serge und Maurice wurden die Themen Geschichte und Wirtschaft der Bretagne und vieles mehr erarbeitet. Die Nachmittage waren Exkursionen und Besichtigungen gewidmet.
Der Besuch des Mont St. Michel an der Grenze von Bretagne und Normandie sollte einer der Höhepunkte der Sprachreise werden, doch das Regenwetter tauchte das Wahrzeichen der Normandie in feuchtes Grau. Beeindruckt von den Substruktionen, den imposanten Sälen und der gotischen Kathedrale, jedoch von Regen und Wind durchnässt, verzichteten die Schüler/innen auf die geplante Fahrt mit dem Train marin zu den Austernbänken.
Der Abschied von der Meeresluft und den netten Gasteltern fiel so manchem schwer. Mit vielen Eindrücken, netten Souvenirs, aber vor allem mit erweiterten Sprachkenntnissen und gestärkter Motivation für Französisch kehrten die Schüler/innen wohlbehalten nach Österreich zurück. Au revoir, la Bretagne!

Ein Bericht von Mag. Robert Berger


>> Bild vergrößern

Im Bild: Die 7B in St. Malo vor dem Denkmal für den Freibeuter Robert Surcouf v.l.n.r.: Clemens Bergmann, Katharina Mayr, Thomas Köck, Hannah Rain, Lisa Puhwein, Alexander Ulrich, Linda Szöky, Georg Thurner, Lisa Eppensteiner, Christian Adami, Kiana Eshjarian, Robert Gafgo, Jessica Herrmann, Sophie Ponier, Magdalena Weinbub, Doris Hrazdil und Mag. Renate Semmelmayer Foto: Mag. Robert Berger