>> zurück

Aktuelles

Baubeginn Wildkatzen Camp im Nationalpark!

Feierlicher Spatenstich für Schul- und Jugendunterkunft

Feierlicher Spatenstich für das Wildkatzen-Camp im Nationalpark Thayatal. Bereits im Mai hatten BM Andrä Rupprechter und LH-Stellv. Stephan Pernkopf anlässlich einer Pressereise im Thayatal das Projekt präsentiert.

Nach einer intensiven Planungsphase war es am Donnerstag, den 28. September schließlich so weit. NR Abgeordnete Eva-Maria Himmelbauer und Landtagsabg. Richard Hogl setzten den ersten Spatenstich, die Bauarbeiten können nun offiziell beginnen.

„Mit der Errichtung des Wildkatzen Camps baut der Nationalpark Thayatal seine Besucherangebote weiter aus. Kinder und Jugendliche haben hier am Rande des Nationalparks die einzigartige Möglichkeit, im Rahmen von Projekttagen und Ferienlagern die wilde Natur des Nationalparks zu erleben!“ so Nationalratsabgeordnete Eva-Maria Himmelbauer anlässlich der Feierlichkeiten.

Das Campgelände befindet sich auf der Wiese direkt neben dem Nationalparkwald und bezieht auch einen Tal des Waldes mit ein. Die Unterkunft wird Platz für 60 Schüler und vier Begleitpersonen bieten und auch behindertengerecht ausgestattet sein. Eine Jury wählte im Jänner 2017 die moderne Projektwochenunterkunft als Siegerprojekt eines geladenen Wettbewerbs aus. Das Konzept stammt vom Hollabrunner Architekturbüro Maurer & Partner, welches auch die Bauleitung innehaben wird. Initiiert wurde das Projekt vom früheren Nationalparkdirektor und nunmehrigen Landesrat Ludwig Schleritzko.

Landtagsabgeordneter Richard Hogl freut sich über diese Investition im grenzüberschreitenden Nationalpark Thayatal-Podyjí: „Bund, Land und Europäische Union finanzieren hier gemeinsam 1,3 Mio EUR für Bildungsmaßnahmen und regionale Wertschöpfung. Durch die Anbindung an das bestehende Nationalparkhaus wird die vorhandene Infrastruktur und die Gastronomie besser ausgelastet.“

Bereits vor Beginn des feierlichen Spatenstichs wurden die ersten Arbeitsschritte von der Baufirma Brabenetz, dem Elektrounternehmen Babinsky und der Installationsfirma Wassermann vor Ort besprochen. Noch während dem gemütlichen Ausklang der Feier begann der Bagger mit dem Ausheben der Fundamente. Die Fertigstellung ist für Frühling 2018 geplant.

Als langjähriger Leiter der Wildkatzenaktivitäten im Nationalpark Thayatal sieht Nationalparkdirektor Christian Übl die Wildkatze als idealen Werbeträger für die neue Unterkunft: „Frei und wild wie eine Wildkatze – so lautet unser Motto für die zukünftige Aufenthalte in der geplanten Projektwochenunterkunft im Nationalpark Thayatal. Die scheue Wildkatze wurde bewusst als Patin gewählt. Denn so wie die Wildkatze im Nationalpark Freiheit und Wildnis findet, so werden auch die Kinder im Wildkatzen-Camp wilde Abenteuer erleben!“

>> Bild vergrößern

Im Bild oben, v.l.n.r.: Ernst Maurer, Andreas Strobl, Heribert Donnerbauer, Christian Übl, Eva-Maria Himmelbauer, Richard Hogl, Hans Brabenetz, Alfred Babinsky

>> Bild vergrößern