>> zurück

Aktuelles

Hollabrunn als Studienobjekt!

Ab Freitag 6.10.2017

Ab Freitag 6.10.2017, werden rund 70 Studierende der Universität für Bodenkultur gemeinsam mit 9 Lehrbeauftragten im Rahmen ihrer raumplanerischen Ausbildung Konzepte für ausgewählte Entwicklungsgebiete in und außerhalb der Stadt Hollabrunn erarbeiten.

Studenten des Bachelor- und des Masterstudienganges werden im Laufe eines Semesters Aufgaben zu bearbeiten haben, die thematisch – immer vom Gesichtspunkt der Raumplanung - von Standortfindungen bis hin zur Stadtentwicklung und Zentrumsentwicklung gehen.
Vizebgm. Ing. Alfred Babinsky und Stadtbaudirektor Stephan Smutny-Katschnig begrüßten die Studierenden am heute im Hollabrunner Stadtsaal und erteilten ihnen gemeinsam mit den Professoren ihre Planungsaufgaben. Im Zuge eines 2-tägigen Vorortworkshop Anfang November werden die Studenten Recherchearbeiten durchführen und erste Ideen erläutern. Die Endpräsentationen werden Ende Jänner stattfinden. Man kann gespannt sein, welche mögliche Ideen im Zuge dieses Projekts zustande kommen werden.




>> Bild vergrößern