>> zurück

Aktuelles

Dracula - Das ultimative Grusical!

BG/BRG Hollabrunn

Am 23. und 24. Februar 2018 gruselt’s in Hollabrunn. Denn Eltern, Lehrer, Schüler und Absolventen des Bundesgymnasiums und Bundesrealgymnasiums führen gemeinsam Dracula, das ultimative Grusical, ein Musical von Claus Martin nach dem Roman von Bram Stoker auf. Jeweils um 19.30 Uhr im Stadtsaal Hollabrunn.

Kartenvorverkauf online auf oeticket.com oder bei Sparkassen, Filialen der ERSTE Bank, Raiffeisenbanken, Volksbanken, zahlreichen Trafiken und Filialen von Libro.

Schon seit mehr als einem Jahr laufen dazu die Orchester-, Gesangs-, Tanz- und Schauspielproben. Bei sehr schwungvoller Musik, die ins Ohr geht, bei gruseligem Bühnenbild und gruseligen Kostümen und bei lustigen Szenen, die zum Lachen anregen, steht einem unterhaltsamen Abend nichts mehr im Wege.

Eltern-Lehrer-Schüler-Theater
Bereits seit 1998 spielen Eltern, Lehrer und Schüler am Bundesgymnasium Hollabrunn regelmäßig gemeinsam Theater. Im Allgemeinen wird Sprechtheater im Festsaal der Schule aufgeführt. Doch bereits 2007 traute sich das Ensemble über ein musikalisches Stück. Damals war es die Rockoper FAUST nach Goethes Drama und mit der Musik von Rudolf Volz, die am Platz vor der Schule über die Bühne ging. Beflügelt von dem großen Erfolg war den Verantwortlichen Gabi Eiserle (Inszenierung) und Michael Grünauer (musikalische Leitung) klar, dass es irgendwann wieder Musiktheater geben würde. Nicht ganz 10 Jahre dauerte es dann, bis ein ideales Stück gefunden war: Dracula, das ultimative Grusical.

Aufwändige Proben
Seit mehr als einem Jahr wird nun fleißig geprobt. Es wird gespielt, gesungen, getanzt, Kostüme und das Bühnenbild werden hergestellt. Mehr als 150 Personen sind im Einsatz, damit diese große Produktion auch diesmal wieder beim Publikum ankommt. Die Proben machen aber Spaß, denn die Musik ist schwungvoll und geht ins Ohr und der Stoff ist kurzweilig und wird auch die Zuseher zum Lachen bringen.

Zum Inhalt
Im kleinen englischen Städtchen Huntington hat Graf Dracula von der Immobilienmaklerin Meredith Hawkins ein heruntergekommenes Schloss gekauft. Mrs. Hawkins ist entzückt und sieht sich schon als reiche Frau Gräfin. Doch in dem Städtchen gehen eigenartige Dinge vor sich. Mrs. Hawkins Sekretär Renfield wird in die Irrenanstalt eingeliefert und die verklemmte Schwesternschülerin Lucy ist plötzlich gar nicht mehr so prüde und verführt Mr. Nickelby vom Sittlichkeitsverein vor den Augen seiner Frau. Dr. Sewart, der Leiter der Irrenanstalt, weiß sich nicht mehr zu helfen und ruft einen Spezialisten aus London, den Vampirforscher Dr. Abraham van Helsing…

Mitwirkende
Eltern, Lehrer, Schüler und Absolventen spielen gemeinsam im Orchester, singen gemeinsam im Chor stehen gemeinsam auf der Bühne oder arbeiten im Hintergrund mit. Sogar die Direktorin des Bundesgymnasiums Mag. Jutta Kadletz macht mit. Sie ist in der Rolle von Mrs. Nickelby, deren Mann vor ihren Augen verführt wird, zu sehen.

>> Bild vergrößern