>> zurück

Aktuelles

Expertin wendet ihr Wissen im Landesklinikum an!

Krankenhaushygiene

DGKP Vazime Ziberi absolvierte den Universitätslehrgang „Sonderausbildung in der Krankenhaushygiene“ an der medizinischen Universität in Graz und schloss diesen mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Die Ausbildung dauerte zwei Semester und umfasste insgesamt 400 Theorie- und 520 Praktikumsstunden.

Die theoretischen Schwerpunkte dieser Ausbildung waren unter anderem Epidemiologie, Mikrobiologie und Immunologie, pflegerisch-organisatorische und pflegerisch-technische Maßnahmen zur Verhütung und Bekämpfung von Krankenhausinfektionen, Projekt- und Qualitätsmanagement, Organisation und Betriebsführung, Pflegewissenschaft und Pflegeforschung, Kommunikation und angewandte Pädagogik, klinisch-mikrobiologische Labordiagnostik, Medizinprodukteaufbereitung sowie gesetzliche Grundlagen der Krankenhaushygiene.

Die praktische Ausbildung umfasste die Bereiche „Tätigkeiten der Hygienefachkraft“, „Kennenlernen spezieller Fachbereiche aus krankenhaushygienischer Sicht“ und „Organisationsstruktur der Krankenhaus-Hygiene“. Diese fachspezifischen Kenntnisse wurden in den Landeskliniken Hollabrunn, Mistelbach-Gänserndorf, Stockerau und dem Universitätsklinikum Krems erworben.

Im Rahmen des Universitätslehrganges wurde das Projekt „Optimierung der Maßnahmen bei Verdacht bzw. Erkrankungen durch hochinfektiöse Erreger“ erarbeitet sowie die schriftliche Abschlussarbeit „Hygienemaßnahmen bei 3MRGN und 4MRGN – Klebsiella pneumoniae“ verfasst. Bei den Bezeichnungen „3MRGN“ und „4MRGN“ handelt es sich um multiresistente Krankheitserreger, bei denen Antibiotikagaben nicht wirksam sind. Der Begriff „Klebsiella pneumoniae“ bezeichnet eine bestimmte Bakterienart.

Ziel dieser Ausbildung war es, spezielle, wissenschaftlich fundierte Kenntnisse, Fertigkeiten und Verhaltensweisen für den eigenständigen, umfassenden und sehr heterogenen Aufgabenbereich einer Hygienefachkraft zu vermitteln und zu vertiefen.

Drei Einzelprüfungen und zwei kommissionelle Prüfungen rundeten die Ausbildung ab und berechtigen somit DGKP Vazime Ziberi zur Führung der akademischen Bezeichnung „Akademische Expertin in der Krankenhaushygiene“.

Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger, MSc, MBA gratulierte im Namen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landesklinikums Hollabrunn sehr herzlich zu dieser bestens absolvierten Ausbildung.

Bildung ist ein unentreißbarer Besitz. (Menander)

>> Bild vergrößern

Im Bild v.l.n.r.: Pflegedirektorin DGKP Silvia Hickelsberger gratulierte DGKP Vazime Ziberi herzlich zur absolvierten Ausbildung.