>> zurück

Aktuelles

Eröffnung des neu gestalteten Ortsteiches!

Dorferneuerungsverein Ebersbrunn

Der Dorferneuerungsverein Ebersbrunn und die Marktgemeinde Hohenwarth-Mühlbach am Manhartsberg luden zur „Eröffnung des neu gestalteten Ortsteiches“ in Ebersbrunn ein. Dieser wurde aus der ehemaligen Schwemme umgestaltet.

Ziele des Projektes: Verbesserung des ökologischen Zustandes und des Erscheinungsbildes des Ortsteiches (ehem. Schwemme), Erhalt der Funktion als Löschwasserreserve, Entnahmemöglichkeit von Nutzwasser (Befüllstation für Weinbauern) und Wasserversorgung des Friedhofs.

Nach der Messe, zelebriert von Pfarrer Jerome AMBARUSI, erfolgte auch die Segnung desselben. Danach moderierte Obmann-Stellvertreter Leopold NIMMERVOLL die Veranstaltung.
Bürgermeister Mag. Martin GUDENUS begrüßte die zahlreichen Fest- und Ehrengäste, unter ihnen auch Bezirkshauptmann Hofrat Mag. Andreas STROBL, den ehemaligen Nationalratsabgeordneten Prof. Dkfm. Dr. Johann BAUER, die Bürgermeister Johann GARNTER (Ziersdorf) und Ing. Peter STEINBACH (Heldenberg), sowie die vielen Gemeindevertreter – stellvertretend Vizebürgermeister Leopold SUTTER.

Dorferneuerungsobmann Thomas MANTLER stellte sodann das Projekt vor und dankte allen, die fleißig mitgeholfen haben, 8 Personen wurden dabei besonders hervorgehoben und mit einer Urkunde bedankt, an der Spitze Gemeinderat Robert JUNGMAYR, der die Baustelle koordinierte.

In seiner Festansprache betonte Landtagsabgeordneter Bgm. Richard HOGL die Bedeutung der Dorf- und Stadterneuerung und lobte das tolle Projekt, welches hier umgesetzt, und vom Land, wie auch von der Gemeinde ordentlich gefördert wurde. Trotzdem brachte der örtliche Dorferneuerungsverein neben den vielen Arbeitsstunden auch einen ansehnlichen Betrag dazu selbst auf.
Musikalisch umrahmte der Musikverein Manhartsberg und der Gesangstreff Hohenwarth die Messe und den Festakt.

>> Bild vergrößern

Im Bild v.l.n.r.: Nina Klöbl, Jerome Ambarusi, Thomas Mantler, Richard Hogl, Martin Gudenus, Andreas Strobl, Katja Klöbl.