>> zurück

Aktuelles

Amethysthotel lud zur Betriebsübernahme!

Mantler, Maissau

Das Amethysthotel Mantler in Maissau liegt an der Grenze zwischen dem Weinviertel und dem Waldviertel. Freuen Sie sich auf einen 5.000 m² großen Garten mit einer Terrasse, die zum Entspannen einlädt, und eine Fahrradgarage. Die umliegende Landschaft eignet sich ideal zum Wandern und Radfahren.

Die gemütlichen Doppel- und Einzelzimmer verfügen über einen Blick auf die Stadt Maissau. WLAN nutzen Sie kostenfrei.
Regionale und hausgemachte Produkte werden jeden Morgen am reichhaltigen Frühstücksbuffet angeboten. Im Amethysthotel Mantler genießen Sie erlesene Weine vom eigenen Weinberg.
Wien liegt eine 1-stündige Autofahrt entfernt. Krems erreichen Sie von der Unterkunft aus nach einer 40-minütigen Autofahrt.
Die Lage in dieser Unterkunft ist auch eine der besten in Maissau! Gästen gefällt die Lage besser als in anderen Unterkünften in dieser Gegend.
Paare schätzen die Lage besonders – sie haben diese mit 9,1 für einen Aufenthalt zu zweit bewertet.
Laut Bewertungen bietet diese Unterkunft das beste Preis-Leistungs-Verhältnis in Maissau. Im Vergleich zu anderen Unterkünften in dieser Stadt bekommen Gäste hier mehr für ihr Geld.
Am Samstag, den 09. Juni 2018 wurde dieser Betrieb operativ von Erwin RIEDRICH und seiner Lebenspartnerin Jennifer WEBER übernommen.
Besitzer und Weinlieferanten des Hauses bleibt nach wie vor die Besitzerfamilie Leopold MANTLER und seine Lebenspartnerin Silvia HAUSER aus Großmeiseldorf.
Im Rahmen einer tollen Feier bei dem das leibliche Wohl und erfrischende Getränke nicht zu kurz kamen, wurde das neue Betriebskonzept vorgestellt. Auch für eine angenehme musikalische Umrahmung war gesorgt.
Landtagsabgeordneter Bgm. Richard HOGL, der Bürgermeister von Maissau Josef KLEPP, der Heimat-Vizebürgermeister der Mantlers Ing. Hermann FISCHER (Gde. Ziersdorf), sowie Wirtschaftskammerobmann KommR Ing. Alfred BABINSKY gratulierten ebenfalls herzlich.
Kontakt: 3712 Maissau, Am Berg 44, 02958 / 823340, office@amethysthotel.cc
(im Bild – v.l.n.r.: Richard Hogl, Silvia Hauser, Erwin Riedrich, Alfred Babinsky, Josef Klepp, Hermann Fischer, Tim Weber, Jan Schäller, Jennifer Weber, Leopold Mantler)

>> Bild vergrößern