>> zurück

Aktuelles

7. Lauf für die Menschlichkeit!

Ravelsbacher Sportplatz

Groß ist die Freude bei allen Beteiligten, denn der 7. Lauf für die Menschlichkeit war wieder ein Erfolg, ein Event der besonderen Art eben, veranstaltet am 8. 6. auf dem Ravelsbacher Sportplatz, bei strahlendem Sonnenschein.

131 Kinder aus 30 Pflichtschulen des Bezirkes Hollabrunn hatten sich am „Lauf für die Menschlichkeit“, einem Benefizlauf, dessen Erlös stets einem karitativen Zweck zu Gute kommt, beteiligt. Kinder liefen, unterstützt von einem Sponsor, und jede erlaufene Runde brachte einen Betrag von fünf Euro ein, der von diesem Sponsor übernommen wurde. Ein engagiertes Organisationsteam rund um die ÖJRK Bezirksleiterin Maria Breindl bemühte sich um einen reibungslosen Ablauf. Die Gemeinde Ravelsbach stellte bereitwillig die Infrastruktur zur Verfügung.
Die Sparkasse Ravelsbach wiederum unterstützte die Veranstaltung finanziell. Die Laufnummern wurden von der RAIKA und Erste Bank Hollabrunn beigesteuert. Der Ravelsbacher Bürgermeister Ing. Walter Schmid und Vizebürgermeister Josef Kaltenböck finanzierten ein Getränk und einen Apfel für die sportbegeisterten Läuferinnen und Läufer. Die Bäckereien Riedrich und Schneider sponserten für jedes Kind einen Kornspitz.
Der zuständige Sportwart Manfred Mattes war ebenfalls gerne im Einsatz für die gute Sache, Mitglieder des Sportvereines betrieben zur Verköstigung der zahlreich anwesenden Begleitpersonen, Eltern, Direktorinnen und Direktoren, Lehrerinnen und Lehrer, die Vereinskantine.
Zwei Sanitäter der Ortsstelle Ziersdorf, Tristan Schöberl und Fabian Amon, waren während des Laufes in Bereitschaft im Dienste der Sicherheit der Kids.
Die Kids waren mit großer Begeisterung dabei, angefeuert von ebenso begeisterten Zuschauerinnen und Zuschauern. Der Reinerlös dieses siebenten „Laufes für die Menschlichkeit“ wird der Volksschule Ravelsbach zur besonderen Unterstützung der Kinder mit erhöhtem Förderbedarf übergeben, und zwar zur Finanzierung von Musiktherapie. Sie werden an dieser Schule inklusiv unterrichtet. VD Helga Leidenfrost unterstützte das Organisationsteam in allen Belangen.
Für Sponsoring seit Beginn dieses Laufes vor zwölf Jahren wurde der Hollabrunner Stadtamtsdirektor Mag. Franz Stockinder vor den sprichwörtlichen Vorhang geholt, er und Ing. Andreas Leeb vom Bauamt Hollabrunn sponserten zum siebenten Mal Schülerinnen und Schüler der ASO Hollabrunn, eine sehr großzügige und dankenswerte Geste! Weitere Ehrengäste waren Bürgermeister Ing. Walter Schmid, Vizebürgermeister Josef Kaltenböck, beide waren zugleich Sponsoren, der Bürgermeister von Mühlbach-Hohenwarth Mag. Martin Gudenus, die Gemeinderätin Mag. Auguste Lehner, der Filialleiter der Erste Bank Jürgen Amon und noch einige mehr.
Pflichtschulinspektor Mag. Josef Fürst überreichte abschließend den Läuferinnen und Läufern ihre wohlverdienten Urkunden und bedankte sich bei allen Anwesenden für diesen Nachmittag, der ganz im Zeichen des Österreichischen Jugendrotkreuzes und dessen werteerzieherischer Intention stand.

>> Bild vergrößern