>> zurück

Aktuelles

HLT Retz bekommt neues Haus!

Ehemalige BHAK wird adaptiert

Im Zuge einer Pressekonferenz wurde am Montag, den 3. September 2018 der offizielle Startschuss zur Sanierung des ehemaligen Schulgebäudes der Bundeshandelsakademie als neue Heimstätte für die HLT (Höhere Lehranstalt für Tourismus) vorgenommen.

Direktorin Mag. Barbara SLABIK-BAUMGARTNER begrüßte die vielen Teilnehmerinnen und Teilnehmer, allen voran den Bildungsdirektor des Bundeslandes Niederösterreich Mag. Johann HEURAS, sowie Bürgermeister Helmut KOCH. Ebenso sagte sie DANKE für ihr kommen an Nationalratsabgeordnete Eva-Maria HIMMELBAUER, Landtagsabgeordneten Bgm. Richard HOGL und zahlreiche Vertreter des Schulwesens aus der Region.
Bildungsdirektor Heuras betonte in seinem Statement, dass die Schulen mit räumlicher Nähe horizontal enger zusammenarbeiten müssen, wie beispielsweise die NMS – Retz und die HLT – Retz. Die Ausbildung von Fachkräften für die Wirtschaft ist ausschlaggebend für niedrigere Arbeitslosenzahlen. Außerdem ist das geplante Projekt „ästhetisch schön, ansprechend und funktional“ so der oberste Pädagoge Niederösterreichs.
Die Architekten DI Catharina Theresa MAUL und ihr Vater Architekt Mag. arch. Mag. art. Franz MAUL erläuterten die Planung des Projektes.
Die bestehende HLT Retz führt derzeit 11 Klassen mit rund 260 Schülerinnen und Schülern, sowie 45 Lehrerinnen und Lehrer. Es gibt drei unterschiedliche Schultypen – die 5-jährige höhere Lehranstalt für Tourismus, die dreijährige interkulturelle Hotelfachschule an die der dreijährige Aufbaulehrgang für Tourismus anschließt und ebenfalls zur Reife- und Diplomprüfung führt.
Es wird vor allem auf die vielseitige Ausbildung der Schülerinnen und Schüler ein großes Augenmerk gelegt, besonders im Praxisbereich und in der wirtschaftlichen sowie sprachlichen Ausbildung, etc.
Die Bauzeit wird sich nach einem Jahr der Planung auf insgesamt noch zwei weitere Jahre des Umbaues erstrecken.

>> Bild vergrößern

Im Bild v.l.n.r.: Helmut Koch, Eva-Maria Himmelbauer, Johann Heuras, Franz Maul, Barbara Slabik-Baumgartner, Catharina Theresa Maul, Richard Hogl