>> zurück

Aktuelles

Druckschwankungen im Wasserleitungsnetz!

Stadtgemeinde Hollabrunn

Das Wasserwerk Hollabrunn informiert: Leider kommt es zeitweise zu Druckschwankungen im Wasserleitungsnetz. Diese entstehen durch z.b. Rohrbrüche (beim Aufdrehen nach der Reparatur), durch Leitungsumschaltungen (Nieder- auf Hochdruckleitungen) im Zuge von Rohrbrüchen oder Sanierungen, oder aber auch durch normale Druckschwankungen im System wenn z.B. viele Abnehmer gleichzeitig den Wasserhahn wieder zudrehen.

Durch den entstehenden „Wasserschlag“ oder „Überdruck“ (der normale Leitungsdruck beträgt ca. 5,5-6 bar) kann es passieren, dass Überdruckventile (bei der Warmwassererzeugung) hängen bleiben oder auch kaputt gehen können. Im schlimmsten Fall kann es sogar zu Leitungsbrüchen kommen.
Umso einem Schaden vorzubeugen empfehlen wir den Einbau eines Druckbegrenzungs-ventils! Dieses Ventil wird gleich nach dem Wasserzähler eingebaut und schützt mit einem vorab eingestellten Druck (z.B. 5,5 bar) die gesamte Hauswasserinstallation vor etwaigen Überdrücken. Bitte wenden sie sich dazu an Ihren Installateur.

Für Rückfragen steht Ihnen das Wasserwerk Hollabrunn (tel. 02952/2128-0, Ing. Th. Bauer) gerne zur Verfügung.




>> Bild vergrößern