>> zurück

Aktuelles

Projekt zur Erhaltung der Trockenrasenflächen!

Retz und Retzbach

Mit einem Informationsabend am 26. September 2018 im Pfarrzentrum in Oberretzbach startete das Leader-Projekt „Erhaltung der Trockenrasenflächen in Retz und Retzbach.“

Dipl.Ing. Dr. Gabriele Bassler-Binder erklärte in ihrem Vortrag, wie wichtig es ist, die naturschutzfachlich wertvollen Trockenrasenflächen zu erhalten. Viele sehr seltene und gefährdete Pflanzenarten und auch seltene Tierarten haben sich an diese trockenen warmen Verhältnisse angepasst, die durch Beweidung bis Ende des 19. Jahrhunderts entstanden sind. Die zunehmende Verbuschung der Flächen mit Robinien und Wildrosen bedroht diesen einzigartigen Lebensraum.
Um dem entgegenzuwirken, wurde von den Gemeinden Retz und Retzbach eine Arbeitsgemeinschaft gegründet und ein Projekt für Erhaltungsmaßnahmen und Bewusstseinsbildung ausgearbeitet, das im Rahmen des LEADER Förderprogrammes durch die Erreichung der Ziele der „Lokalen Entwicklungsstrategie der LAG Weinviertel-Manhartsberg“ unterstützt wird.
Konkret sollen in den Jahren 2018 bis 2020 unter fachlicher Unterstützung Gehölze entfernt werden. Durch diese Maßnahmen wird der Fortbestand der einzigartigen Flora und Fauna garantiert.
Ein zweiter Schwerpunkt wird in Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit liegen - zur Förderung der Wertschätzung für diese besondere Landschaftsform, die auch einen Teil unseres kulturellen Erbes darstellt.

>> Bild vergrößern

Foto: Dr. Gabriele Bassler-Binder (Haide bei Mitterretzbach)