>> zurück

Aktuelles

Fotoausstellung eröffnet!

„Im Fluss der Zeiten“

Der ehemalige Gemeindearzt von Wullersdorf Dr. Josef GLASL wurde vom Wullersdorfer Geschichtsverein unter Obmann Klaus ERNST gebeten, für die „Lange Nacht der Museen“ einen Beitrag zu gestalten.

Glasl, der sich selbst als „dokumentierender Hobbyfotograf“ sieht, präsentierte dafür eine Fotoausstellung „Im Fluss der Zeiten“, welche er am Freitag, den 05. Oktober 2018 vorab an geladene Gäste präsentierte, ehe sie am drauffolgenden Tag für die Öffentlichkeit zugängig gemacht wird.
Begonnen wurde im „Armensaal“ des „Alten Armenhauses“ in Wullersdorf, in dessen Räumlichkeiten die Bilder präsentiert werden. Zunächst spielte Glasl, der auch musikalisch tätig ist auf seinem Keyboard die Melodie vom „Einsamen Sonntag“ ein, welche er dem Gedenken an den Gründungsobmann und großen Impuslgeber für die Aufarbeitung und Darstellung der Wullersdorfer Geschichte Hans Six widmete.
Danach dankte er dem nunmehrigen Obmann Ernst für seinen tollen Einsatz, stellvertretend für das ganze Team des Geschichtsvereines und erklärte die Ausstellung, bzw. untermalte diese Erklärungen mit lustigen Musikstücken.
Anschließend wurden die Fotos im unteren Teil des Armenhauses, den ehemaligen Wohnungsräumlichkeiten besichtigt, ehe man im Armensaal mit einer Weinkost des Mailberger Winzers Josef ZENZ den Abend gemütlich ausklingen ließ.
Im Kreise der Gäste waren unter anderem Bürgermeister LAbg. Richard HOGL, die Vizebürgermeisterin Annemarie MAURER, Hofrat Dr. Manfred FREY und Baumeister KommR. Ing. Hans BRABENETZ vertreten.

>> Bild vergrößern

Im Bild v.l.n.r.: Klaus Ernst, Josef Zenz, Brigitte Dick, Annemarie Maurer, Richard Hogl, Johanna Six, Josef Glasl.