>> zurück

Aktuelles

Sparkassenstiftung präsentierte Erfolgsbilanz!

Vereinsversammlung mit Ehrung und Gastvortrag

Bei der 187. Vereinsversammlung des Sparkassenvereins der Privatstiftung Weinviertler Sparkasse am 18. Oktober konnte Vorstandsmitglied Mag. Wolfgang Traindl eine eindrucksvolle Erfolgsbilanz der 2002 gegründeten Stiftung präsentieren.

Das im Zuge der Verschmelzung der Sparkasse mit der Erste Bank im Jahr 2010 dotierte Stiftungsvermögen verzeichnet seither einen deutlich über dem Branchenschnitt liegenden Wertzuwachs von mehr als 60 %.
Diese erfolgreiche Performance ermöglicht es der Stiftung, dem Gründungsgedanken der Sparkasse in vollem Umfang nachzukommen und beträchtliche Geldmittel zur Förderung der sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Entwicklung der Region auszuschütten. So werden im Jahr 2018 insgesamt 167.000 Euro für diverse Projekte zur Verfügung gestellt.
„Mit dieser Quote liegt die Privatstiftung Weinviertler Sparkasse im Ranking aller 35 österreichischen Stiftungen auf dem ausgezeichneten sechsten Platz“, hob Dr. Wilhelm Kraetschmer vom Östereichischen Sparkassenverband hervor. Der Vortragende beleuchtete eindrucksvoll die 200-jährige Geschichte seit Gründung der Ersten österreichischen Sparkasse im Jahr 1819 und die wichtige wirtschaftliche und gesellschaftliche Rolle der Sparkassen in Vergangenheit und Gegenwart.
Mit DI Gernot Altinger, Bürgermeister Helmut Koch und Ing. Hermann Redl wurden in der Versammlung drei neue Mitglieder in den Sparkassenverein aufgenommen. Der ehemalige langjährige Sparkassenvorstand KommR Dkfm. Otto Albinger bekam für 25-jährige Mitgliedschaft im Sparkassenverein von Vereinsvorsteher Prof. Dr. Werner Lamm und seinem Stellvertreter KommR Erich Glaser die Sparkassen-Ehrennadel in Gold verliehen.

>> Bild vergrößern

Im Bild: Goldene Ehrennadel für 25-jährige Mitgliedschaft: v. l. Dr. Wilhelm Kraetschmer, KommR Erich Glaser, KommR Dkfm. Otto Albinger, Prof. Dr. Werner Lamm Foto: Privat