>> zurück

Aktuelles

Neugestaltung der Tullner Straße abgeschlossen!

Göllersdorf

Die Tullner Straße in Göllersdorf im Zuge der Landesstraße L 1086 wurde auf eine Länge von rund 425 m verkehrssicherer ausgebaut. Am 31. Oktober 2018 nimmt Landtagsabgeordneter Richard Hogl in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner die Fertigstellung der Bauarbeiten für den Ausbau der Tullnerstraße in Göllersdorf vor.

Ausgangssituation:
Die Landesstraße L 1086 ist die Hauptzufahrt von der S 3 in das Ortsgebiet von Göllersdorf. Bei notwendigen Umleitungen von der S 3, ist die Landesstraße L 1086 stark frequentiert und dementsprechend beansprucht.
Auf Grund des schlechten Gesamtzustandes der Landesstraße L 1086 entsprachen der Straßenaufbau, die Fahrbahn und die Nebenflächen nicht mehr den heutigen modernen Verkehrserfordernissen.
Aus diesem Grund haben sich der NÖ Straßendienst und die Marktgemeinde Göllersdorf entschlossen, die Tullner Straße im Zuge der Landesstraße L 1086 zu sanieren bzw. neu zu gestalten.

Ausführung:
• Von der Kreuzung mit der Lindengasse bis zur Kreuzung mit der L 1105 wurde auf einer Länge von rund 425 m der gesamte Konstruktionsaufbau der L 1086 Tullner Straße neu hergestellt und abschließend wieder ein neuer Belag aufgebracht.
• Die Fahrbahnbreite wurde entsprechend dem heutigen Verkehrsstandard und örtlichen Verhältnissen mit einer Breite von 6,30 m ausgeführt.
• Für die schwächeren Verkehrsteilnehmer, wie Fußgänger wurde die Sicherheit wesentlich verbessert, da der Gehsteig mit einer Breite von 2,0 m neu errichtet und teilweise von der Straße abgerückt wurde.
• Für den ruhenden Verkehr konnten neue Abstellflächen, in jenen Bereichen wo es die örtlichen Verhältnisse zugelassen haben, geschaffen werden.
• Die Abgrenzung der Fahrbahn zu den Nebenanlagen erfolgte durch Schräg- und Hochbordsteine.
• Für die Gestaltung des Straßenraumes erfolgte die Anlage von Grünflächen und die Erhaltung des bestehenden Baumbestandes entlang der L 1086.

Die Arbeiten wurden mit Genehmigung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Ludwig Schleritzko von der Straßenmeisterei Hollabrunn in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region von April 2018 bis Mitte Oktober September 2018 ausgeführt.
Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund € 390.000,-, wobei rund € 190.000,- auf das Land NÖ und rund € 200.000,- auf die Marktgemeinde Göllersdorf entfallen.

>> Bild vergrößern

Im Bild v.l.n.r.: Thomas Schöpf (Straßenmeisterei Hollabrunn), Christine Holzer (GR von Göllersdorf), Hubert Fiegl (Leiter der Straßenmeisterei Hollabrunn), Josef Nimmervoll (Leiter-Stv. der Straßenmeisterei Hollabrunn), DI Dr. Wolfgang Dafert (Leiter der Straßenbauabteilung Hollabrunn), Josef Brandl (GR von Göllersdorf), LAbg. Richard Hogl, Herbert Poisinger (GGR von Göllersdorf), Josef Reinwein (Bgm. von Göllersdorf), Wilhelm Wagner (Straßenmeisterei Hollabrunn).