>> zurück

Aktuelles

6.730 Notfalleinsätze im Bezirk Hollabrunn!

Eichtinger/Hogl: Notruf NÖ garantiert auch grenzüberschreitend beste Hilfe

„Die Gesundheit ist das höchste Gut, der Notruf NÖ gewährleistet die schnellste, beste und modernste Rettung. In über 15 Jahren hat er sich als Kommunikationsdrehscheibe im Präklinischen-Bereich zu einem nationalen und internationalen Vorzeigebeispiel entwickelt“, so Landesrat Martin Eichtinger in seiner Funktion als NÖGUS-Vorsitzender.

Landtagsabgeordneter Richard Hogl bedankt sich bei allen Einsatzorganisationen für ihren unermüdlichen Einsatz im Bezirk Hollabrunn. Denn die mehrheitlich freiwilligen Helfer setzen
bei Einsätzen oftmals ihr eigenes Leben aufs Spiel. „Im Bezirk Hollabrunn kam es im Jahr 2018 zu 7.235 Notrufen, das waren im Vergleich zu 2017 um 540 Anrufe mehr. Aus den 7.235 Anrufen resultierten 6.730 Notfalleinsätze, wovon 1.681 mit einem Notarztteam am Boden und davon 39 mit dem Notarzthubschrauber durchgeführt wurden. 15.860 Krankentransporte konnten 2018 im Bezirk Hollabrunn gezählt werden“, zog Hogl Bilanz.
„2018 wurde auch die Notruf-App 13.000 Mal auf Smartphones heruntergeladen. 230 Mal wurden auf diese Weise sofort notwendige Daten direkt übermittelt. Im Sinne des grenzüberschreitenden Rettungswesens gelangt die App auch in Tschechien und der Slowakei zum Einsatz“, so Eichtinger.

>> Bild vergrößern

Im Bild: Landesrat Martin Eichtinger und LAbg. Richard Hogl.