>> zurück

Aktuelles

SBO Retz - Wettbewerbserfolg in Prag!

16. Februar 2019

Das Sinfonische Blasorchester (SBO) Retz – ein Auswahlorchester, das aus aktuellen und ehemaligen Schülern und Freunden des Musikschulverbands Retzer Land besteht – nahm vergangenes Wochenende am 21. Internationalen Festival für sinfonische Blasmusik und Wettbewerb in Prag teil.

Nach zahlreichen Wettbewerbserfolgen, wie etwa der mehrmalige Sieg bei den österreichischen Jugendblasorchesterwettbewerben sowie beim „Flicorno D’oro“ 2009 in Riva del Garda (ITA) oder bei den „Internationalen Musiktagen“ 2012 in Vöcklabruck (AUT), Valencia (2013) setzte das SBO seine unglaubliche Erfolgsserie nun auch in Prag fort:

Das SBO Retz gewann am 16. Februar 2019 die Kategorie Oberstufe beim internationalen renommierten Wettbewerb für Blasorchester in Tschechien! Das SBO Retz trat dabei in Prag mit 50 MusikerInnen unter der Leitung von Mag. Gerhard Forman an, wobei es neben zwei Orchestern aus Österreich auch Teilnehmer aus Schweden, Italien, Deutschland, Polen, Ungarn und Tschechien, der insgesamt 11 Teilnehmer teilnahmen.

Als Wettbewerbsstücke waren die anspruchsvollen Werke „Fantasia Bohemica“ von Pavel Stanek und „Terra Mystica“ von Thomas Doss zu hören, Die Jury (Vaclav Blahuncek und Jaroslav Sip aus Tschechien und Jozsef Csikota aus Ungarn) bewertete den Auftritt des SBO Retz mit 96 Punkten und mit dem Prädikat Gold Medaille mit Auszeichnung - zusätzlich bekam das Orchester einen Sonderpreis der Jury für die beste Interpretation des Pflichtwerkes in dieser Stufe.

Mit diesem Erfolg unterstreicht das SBO Retz erneut seine hohe künstlerische Qualität, wobei stets die Spielfreude, der Orchesterklang und die gelungene Interpretation der jungen MusikerInnen besonders hervorgehoben werden.

>> Bild vergrößern