>> zurück

Aktuelles

70 % der Buchungen durch Mundpropaganda!

Rent a Rebstock in Schrattenthal

Die Rent a Rebstock-HobbywinzerInnen des Winzerjahrgangs 2018/2019 kamen kürzlich zu ihrem letzten von insgesamt fünf Terminen zusammen, wo sie ihren bereits abgefüllten Wein verkosten konnten.

Jeder Hobbywinzer betreute das vergangene Winzerjahr 40 Reben und etikettierte nun das Ergebnis seiner Arbeit - 40 Weinflaschen - bei launigen Anleitungen der Winzer Franz Pointner und Martin Mühlberger-Wally bevor er die Weinkartons in seinen Kofferraum verlud. Neben den Etiketten im eleganten Rent a Rebstock-Design fanden sich auch sehr kreative, selbst mitgebrachte Etiketten der Winzerlehrlinge. Das Einzugsgebiet der Hobbywinzer ist groß: Größtenteils aus Oberösterreich aber auch aus Vorarlberg, Salzburg und Bayern kamen die Gäste. Da ist es naheliegend, dass die Gäste gleich einen Kurzurlaub im Retzer Land verbringen. Viele haben auch schon einen weiteren Besuch angekündigt.

Die HobbywinzerInnen bekommen nicht nur Einblick in die sieben Schrattenthaler Rent a Rebstock-Betriebe sondern auch in die Weingarten- und Kellerarbeit. „Interessant, wie die Schrattenthaler WinzerInnen bei Erzielung bester Weinqualität,“ so ein Teilnehmer bei Rent a Rebstock, „gleichzeitig die Herausforderung für eine nachhaltige Bewirtschaftung mit ausgetüftelten und verfeinerten Arbeitsmethoden im Weingarten annehmen“.

Die teilnehmenden Winzerbetriebe
Andrea und Gerald Diem, Obermarkersdorf; Werner Grolly, Obermarkersdorf; Rosi und Karl Hindler, Schrattenthal; Martin Mühlberger, Obermarkersdorf; Karin und Franz Pointner, Schrattenthal; Herbert Studeny, Obermarkersdorf; Petra und Heinz Wurst, Schrattenthal.

>> Bild vergrößern

Foto: Retzer Land/Köhrer