>> zurück

Aktuelles

Achtsamkeit für bäuerliche Leistungen!

Hofjause am 1. Mai

Aktion des NÖ Bauernbundes zeigt Vielfalt der bäuerlichen Produkte Bereits zum achten Mal lädt der Niederösterreichische Bauernbund in Kooperation mit Buschenschenken und Heurigenbetrieben zur traditionellen Hofjause am 1. Mai.

Rund 130 Betriebe in ganz Niederösterreich nehmen an der Aktion teil und tischen den genussinteressierten Besucherinnen und Besuchern bäuerliche Produkte in ihrer Vielfalt auf: herzhaftes Brot und Gebäck, frisches Fleisch, Wurst und saftigen Schinken, ausgezeichnete Moste, erlesene Weine und Edelbrände.
„Mit dieser Aktion am 1. Mai wollen wir darauf aufmerksam machen, dass die Bäuerinnen und Bauern an 365 Tagen im Jahr hart für die Menschen im Land arbeiten“, erläutert NÖ Bauernbunddirektorin LAbg. Klaudia TANNER die Grundidee hinter dieser Aktion. „Die rund 40.000 bäuerlichen Familienbetriebe in Niederösterreich versorgen uns dreimal täglich mit hochqualitativen Lebensmitteln. Außerdem liefern sie erneuerbare Energie, erhalten Kultur und Tradition in den Regionen und pflegen unsere Landschaft“, betonten Bauernbund-Bezirksobmann KO Bgm. Friedrich SCHECHTNER und Landtagsabgeordneter Bgm. Richard HOGL die tragende Rolle der Land- und Forstwirtschaft für Stadt und Land.
Die bäuerlichen Betriebe und die rund 5.000 Direktvermarkter in Niederösterreich sorgen auch dafür, dass die Transportwege der Lebensmittel kurz gehalten werden und die Wertschöpfung in der Region bleibt. Jeder Bauernhof sichert drei Arbeitsplätze in den vor- und nachgelagerten Bereichen.
Im Bezirk Hollabrunn haben ebenfalls einige Buschenschenken und Heurigenbetriebe im Rahmen der Aktion „Hofjause“ am 1. Mai ihre Tore geöffnet, wie beispielsweise die Familie Greilinger aus Schöngrabern.

>> Bild vergrößern

Im Bild v.l.n.r.: Lukas Wunsch, Reinhard Zöchmann, Friedrich Kamtner, Ernst Arbes, Franz Satzinger, Gerhard Semmelmeyer, Renate Greilinger, Reinhard Greilinger, Richard Hogl, Liane Bauer, Friedrich Schechtner, Anna Dommaier mit Sohn Jakob