>> zurück

Aktuelles

Fachjury kürte Siegerarbeiten!

Ausstellung zum Lions-Friedensplakatwettbewerb

Beim internationalen Friedensplakatwettbewerb der Lions-Organisation beteiligen sich heuer drei Hollabrunner Schulen mit insgesamt zehn Klassen: zwei aus der NÖ Mittelschule und je vier aus dem Erzbischöflichen Gymnasium und dem Bundesgymnasium.

200 SchülerInnen im Alter von elf bis 13 Jahren haben das Thema „Der Weg zum Frieden“ kreativ aufgearbeitet und Zeichnungen in verschiedensten Techniken hergestellt.
Am 20. November kürte eine Fachjury die Siegerarbeiten je Schule, die an die österreichische Lions-Organisation weitergeleitet werden, wo der Österreich-Sieger ermittelt wird, der in weiterer Folge an der weltweiten Prämierung teilnimmt. Der Jury gehörten Robert Petschinka und Mag. Patrizia Mantler-Stockinger von der Galerie grenzART, Lions-Vizepräsident Ernst Binder und die betreuenden LehrerInnen der Schulen, Mag. Theresia Heichinger und Dr. Jana Turkova vom Erzbischöflichen Gymnasium, Mag. Benedikt Büllinger, Mag. Gerda Prantl und Mag. Christoph Puschnik vom Bundesgymnasium sowie Birgit Brauneis und Viktoria Wimmer von der Neuen Mittelschule Hollabrunn an.
Alle Arbeiten werden nun in der Galerie grenzART der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung wird am Freitag, dem 29. November um 17:00 Uhr eröffnet und ist auch am Samstag, dem 30. November von 10:00 bis 16:00 Uhr zugänglich. Die Gewinner des Wettbewerbes werden im Rahmen der Vernissage vorgestellt und ausgezeichnet.
Fr 29. November, 17:00-22:00 Uhr
Sa 30. November 10:00–16:00 Uhr
Galerie grenzART, Sparkassegasse 1, 1. Stock

>> Bild vergrößern

Im Bild: Die Jury kürte die Siegerarbeiten: v. l. Benedikt Büllinger, Gerda Prantl, Christoph Puschnik, Ernst Binder, Jana Turkova, Patrizia Mantler-Stockinger, Theresia Heichinger, Viktoria Wimmer, Robert Petschinka, Birgit Brauneis Foto: Lions Club Weinland