>> zurück

Aktuelles

Werbestart auf Ferienmesse Wien!

Retzer Land

„Nachhaltigkeit im Tourismus ist schon lange nicht nur ein Schlagwort, schon gar nicht im Retzer Land!“ skizziert Reinhold Griebler, Geschäftsführer des Retzer Landes, das Konzept des heimischen „Sanften Tourismus“.

„Geführte Radtouren und Sternfahrten durch das Retzer Land sind die neuen Angebote für die Tourismussaison 2020. Dabei setzen wir auch auf die boomende Nachfrage nach eBikes in unserem eBike- und Fahrrad-Verleih,“ ergänzt Daniel Wöhrer, Radexperte in der Retzer Land Regionalvermarktung. „Die Gäste wollen nicht nur ausspannen und genießen, sondern wollen auch gleichzeitig ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten, und das auch im Urlaub!“, so zeigt sich der Radfreak überzeugt.
„Das Nächtigungsplus im Jahr 2019 von über 6 % im Vergleich zum Vorjahr bestätigt unsere Strategie“ freut sich Geschäftsführer Reinhold Griebler.
Und dieses Angebot wurde kürzlich auf der Ferienmesse Wien präsentiert: Neben tausenden anderen Urlaubsdestinationen präsentiert das Retzer Land seine aktuellen Angebote. Nicht neu, aber immer wieder imponierend: 850 Aussteller aus mehr als 80 Ländern ziehen an vier Messetagen mit der Autoshow 150.000 Besucher an.
Schon zum zweiten Mal präsentierte sich das TOP-Ausflugsziel „Retzer Erlebniskeller“ auf einem gemeinsamen Messestand mit den Weinviertler Ausflugszielen.
Die Weinviertler Ausflugsziele mit dem Museumsdorf Niedersulz, dem MAMUZ Asparn/Zaya und Mistelbach, der Fossilienwelt Stetten und dem Nonseum Herrnbaumgarten nutzen gemeinsame Werbekanäle. So wurde heuer wieder ein Gemeinschaftsfolder der Weinviertler Ausflugsziele aufgelegt, der vor allem den Touristen aus Wien und Umgebung ansprechen soll.

>> Bild vergrößern

Im Bild v.l.n.r.: Landesrat Dr. Jochen Danninger; Winzerin Cornelia Schönhofer; Winzer Ewald Schönhofer; Landesrätin Dr. Petra Bohuslav; DI Hannes Weitschacher, Geschäftsführer Destination Weinviertel Foto: NLK Burchhart