>> zurück

Aktuelles

Im Zeichen der Gesundheit und Pflege!

Erste Landtagssitzung 2021

Niederösterreichischer Landtag beschloss 112 Millionen Euro an Investitionen in NÖ Kliniken und Pflegeeinrichtungen. Das Landesklinikum Hollabrunn, der Zubau wurde bereits 2019 beschlossen, steht zudem vor baldiger Fertigstellung.

„Unser Anspruch im Land muss es sein, die beste Gesundheitsversorgung von Geburt bis in das hohe Alter sicherzustellen. Mit den drei Bauvorhaben an den Universitätskliniken Krems und Tulln sowie im Pflege- und Betreuungszentrum Himberg gab der NÖ Landtag in seiner ersten Sitzung im Kalenderjahr 2021 Investitionen von insgesamt 112 Millionen Euro für die Pflege- und Gesundheitsinfrastruktur im Land frei und sicherte damit auch Aufträge für Unternehmen und Arbeitsplätze im Land Niederösterreich“, betonte VPNÖ-Klubobmann Klaus Schneeberger.
„Diese Investitionen werden den Bewohnerinnen und Bewohnern, Patientinnen und Patienten und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein modernes und zeitgemäßes Umfeld bieten“, führte Schneeberger in weiterer Folge aus.
Aktuelle Stunde der VPNÖ: Medizinische Versorgung für Niederösterreich – fit für die Zukunft
„Das außergewöhnliche Jahr 2020 hat gezeigt, dass wir uns auf die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Krankenhäusern und in den Betreuungseinrichtungen verlassen können. Der Beschluss zur Zusammenführung der Landespflegeheime und der Landeskliniken unter dem Dach der NÖ Landesgesundheitsagentur kam zur richtigen Zeit und hat sich in der Krise bewährt“, so der Klubobmann, der weiters betonte: „Die Finanzierung des regionalen Rettungs- und Krankentransportdienstes und des überregionalen Rettungsdienstes wurden ebenfalls mit Beginn des Jahres 2021 durch einen neuen Gesamtvertrag in Niederösterreich langfristig sichergestellt.“
Zubau zum Landesklinikum Hollabrunn steht vor baldiger Fertigstellung
Der Zubau zum Weinviertelklinikum (Landesklinikum) Hollabrunn, welcher bereits 2019 vom Landtag beschlossen wurde und an dem derzeit eifrig gebaut wird, steht vor seiner unmittelbaren Fertigstellung, freut sich der Landtagsabgeordnete aus dem Bezirk Hollabrunn Bgm. Richard HOGL und sieht die Investition von rund € 5 Millionen sinnvoll eingesetzt um eine brauchbare medizinische Versorgung der Bürgerinnen und Bürger im Westlichen Weinviertel weiterhin anbieten zu können.

>> Bild vergrößern

Im Bild (Hintergrundbild von Fa. MPC): LAbg. Bgm. Richard Hogl vor dem Modell des Klinikzubaus in Hollabrunn