>> zurück

Aktuelles

Neugestaltung der Znaimer Straße beginnt!

Bauarbeiten in Hollabrunn

Die Landesstraße B 40 (Znaimer Straße) in Hollabrunn wird von der Ampelkreuzung (B 40 / Gerichtsberggasse / Mühlenring) bis zum Lothringerplatz verkehrssicheres ausgebaut bzw. neugestaltet.

Landesrat Ludwig Schleritzko nahm in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner im Beisein von Bürgermeister Ing. Alfred Babinsky und dem Leiter der Straßenbauabteilung 1 Hollabrunn DI Dr. Wolfgang Dafert den Baubeginn für die Neugestaltung der Landesstraße B 40 in Hollabrunn vor.
Mobilitätslandesrat Ludwig Schleritzko: „Rund 20% des NÖ Straßennetzes sind Ortsdurchfahrten. Das Aussehen unserer Orte wird in ganz entscheidendem Ausmaß von den Straßen geprägt. Mir ist es wichtig, die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer sowie die Lebensqualität in unserem Land und in den einzelnen Ortschaften zu verbessern.“

Die Arbeiten werden mit Genehmigung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Ludwig Schleritzko von der Straßenmeisterei Hollabrunn in Zusammenarbeit mit Baufirmen der Region ausgeführt.
Mit der Fertigstellung ist Ende September 2022 zu rechnen.
Die Gesamtbaukosten belaufen sich auf rund € 585.000.-, wovon rd. € 225.000,- vom Land NÖ und rd. € 360.000,- von der Stadtgemeinde Hollabrunn getragen werden.

Verkehrsbehinderungen:
Aufgrund des notwendigen Arbeitsablaufes ist es erforderlich, die Landesstraße B 40 im Baustellenbereich ab Anfang Mai für die Dauer von vier Monate zu sperren.
Für den örtlichen Verkehr wird eine innerörtliche Umleitungsstrecke über den Mühlenring - Aspersdorfer Straße - Mühlgasse und umgekehrt zur Verfügung stehen.

Der NÖ Straßendienst und die Stadtgemeinde Hollabrunn ersuchen die AnrainerInnen und die VerkehrsteilnehmerInnen um Verständnis während den Bauarbeiten.

>> Bild vergrößern