>> zurück

Aktuelles

Koordination der Hilfe für Geflüchtete!

Stadtgemeinde Hollabrunn

Bürgermeister Ing. Alfred Babinsky hat am 21. April jene Vereine, die Hilfe für geflüchtete Menschen aus der Ukraine anbieten, zu einem ersten Treffen ins Rathaus eingeladen. Bei diesem Treffen wurden zuallererst Informationen ausgetauscht, wer welche Hilfsleistungen anbietet, um diese Information auch die Geflüchteten weiterleiten zu können.

Alle diese Angebote – vom Sprachkurs über psychosoziale Angebote bis zu zwanglosen Treffen der Ukrainerinnen und Ukrainer – werden nun zusammengeführt und künftig über die Webseite der Stadtgemeinde auf Deutsch und Ukrainisch abrufbar sein.
Da viele dieser Angebote zusätzliches Personal, Bücher, Dolmetschleistungen und vieles mehr benötigen, hat die Stadtgemeinde Hollabrunn bereits Anfang April ein Spendenkonto eingerichtet, um diese Angebote unbürokratisch zu subventionieren. Auch die
Erstunterbringung der Ankommenden im Studentenheim soll darüber unterstützt werden.
Bisher sind bereits knapp 10.000 EUR an Spenden eingegangen.
Diese Spenden wurden im Anschluss an dieses Treffen in Übereinkunft aller Fraktionen an die Hollabrunner Lerntafel, die Sprachschule Hollabrunn, den Verein Frauen für Frauen und das Studentenheim weitergeleitet, auch Güter des täglichen Bedarfes wurden damit angekauft.
Damit die Institutionen und Vereine weiterhin den Menschen aus der Ukraine in Hollabrunn helfen können, kann man hier spenden:
Erste Bank: IBAN AT55 2011 1805 1392 6122
Raika Konto: IBAN AT783232200000041301