zurück

 

Sternstunde des Hollabrunner Theatervereins!
"Der Mann von La Mancha"

>> zur umfangreichen Bildergalerie

Zum 70. Geburtstag schenkte der Hollabrunner Theaterverein sich und vor allem seinem Publikum ein besonderes Gustostück: "Der Mann von La Mancha" - das erste Musical in der Vereinsgeschichte - wurde zu einer Sternstunde für den Verein!

Gerhard Hofbauer in der Rolle seines Lebens (bekanntere Namen waren in dieser Rolle nicht so überzeugend wie er), ein traumhaftes Bühnenbild von Hanno Frangenberg und Christian Angerer, ein kongenialer Günter Klinghofer als Sancho Pansa und eine Lisa Theres Hruza, die vor allem in "Was will er bloß von mir" und in der Reprise von "Dulcinea" die Herzen des Publikums rührte.
Doch auch die kleineren Rollen trugen zu einem rauschenden Gesamterfolg mit spontanen und minutenlang andauernden Standing Ovations bei: Markus Mooshammer gab einen wunderbaren Barbier, Marie-Bernadette Eliskases-Tuzar und Hubert Schiesser gefielen mit ihren schönen Gesangsstimmen und Robert Kellner als Gouverneur und "Schlossherr".

Nicht zu vergessen natürlich die musikalische Unterstützung durch die Musikschule unter der Leitung von Martin Haslinger, der sein Ensemble so souverän leitete, als hätte er immer schon Musicals dirigiert.

In jeder Szene, in jedem Bild, in jedem Kostüm und in jeder Rolle spürt man die Liebe zum Detail und die Qualität der Inszenierung.

Wer dieses berührende Musical in der großartigen Inszenierung des Hollabrunner Theatervereins noch miterleben will, hat dazu noch am 12., 13., 19. und 20. Oktober 2018 im Hollabrunner Stadtsaal die Gelegenheit.

Text & Fotos: ANDREAS HESKE

>> zur umfangreichen Bildergalerie